Archiv der Kategorie: Zwiegespräche

Aus dem österlichen E-Mail-Archiv

Ein Zwiegespräch

Kilian E.: Liebe Nadja, schöne Ostern! Ich hoffe, der Osterhase ist brav.

Nadja K.: Lieber Kilian,

  • ich hab den kahlen Broccoli-Stumpf heute zum Altpapier geschmissen und nicht in die Biotonne.
  • Ich hab eine Touristin unabsichtlich in die falsche U-Bahn geschickt und ihr dann sehr grob fahrlässig nicht nachgerufen, dass sie am falschen Dampfer sitzt und außerdem ihr Rucksack so weit offen ist, wie es Geschäfte in Wien nie sein werden.
  • Die Kinder meiner Nachbarin sind heute schon wieder kreischend durchs Stiegenhaus gerannt. Ich bin daraufhin mit sämtlichen Gesetzesbüchern bei ihr vorgefahren und hab sie auf ihre Pflichten als Mieterin und Mutterin hingewiesen, ihr aber alle ihre Rechte verschwiegen.
  • Ich hab zu meinem Obermieter, der immer seine Werbeprospekte vor meine Haustüre vorbeischmeißt, wenn er in der Früh das Haus verlässt, „Guten Morgen“ gesagt, aber es nicht von Herzen gemeint, sondern frei von der Leber weg gesagt.

Der Osterhase wird ganz brav nicht bei mir vorbeischauen. Vermute ich. Nach allem.

Kilian E.: Oh.