Kategorien
Transrational Zeichnungen

Matrizenmultiplikation

Def.: Unter der Matrizenmultiplikation versteht man das Auflaufen zur eierlegemäßigen Höchstform der Matrizenkönigin im Frühjahr. Während dieser Zeit ist der gesamte Matrizenstaat praktisch ununterbrochen damit beschäftigt, Nahrung für die Königin herbeizuschaffen, bis zur totalen Erschöpfung. Ca. 50% der Matrizen sterben jedes Jahr an der Anstrengung - macht aber nichts; aus den Eiern schlüpfen pro Jahr und Königin 25.000 neue.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.