Archiv der Kategorie: Wörter

Wörter mit H

ˈHals·starr·krampf <m. 1u> akute extreme Halsstarrigkeit; angesichts meines Vorschlages erlitt er einen Halsstarrkrampf
ˈHi·ber·na·ti·ve <f. 19; unz.> die für den Winterschlaf zuständige Staatsgewalt [lat. hibernare „überwintern“]
ˈhin·ders <Präp. m. Gen.> zwecks Verhinderung von; schau mal, ob am Antennenkabel irgendwelche biestigen Schlösser hinders Umstöpsselung angebracht sind
ˈhö·he·punk·ten <V. i.; hat> in/auf etw. ~ seinen Höhepunkt haben, gipfeln; das Drama höhepunktet in der legendären Schlachthofszene
Ho·loˈgry·phe <f. 19; meist Pl.> regenartig fallendes, fluoreszierendes Schriftzeichen im dreidimensionalen Raum; der Auserwählte kann hinter die Hologryphen blicken [Holographie + Hieroglyphe]
ˈho·nig·lich <Adj.> honigartig; der Tee schmeckt honiglich

Wörter mit G

ˈGa·ga-Ska·la <f.; -, -Ska·len> Skala für Grade von Irrsinn; Hitler klonen zu wollen, um ihn vor Gericht zu stellen, ist ganz oben auf der Gaga-Skala
Garst <m. 1> Garstiges, Unangenehmes, Scheußliches; Garstigkeit, Gemeinheit; all dieser ~ macht mich noch krank
Geˈhingst <n. 11> Hengstgestüt
ˈGeis·ter·schei·de <f. 19> ein die Meinungen stark polarisierendes Thema Trackbälle sind eine wahre ~
geˈrüch·teln <V. i.; hat; unpersönl.> es gerüchtelt ein Gerücht geht um
Geˈweck <n. 11> Kombination zweier koffeinhaltiger Getränke, z.B. Cola und Espresso
ˈglau·bich <Adv.> so weit ich weiß; das war 1994 ~ noch nicht im Gespräch [Zusammenziehung aus glaube ich]
ˈglo·ren <V. i.; hat> dumpf gluckern; hohl widerhallen; geräuschvoll abfließen
ˈgos·peln <V. i.; hat> beschreibt Gospelgesang; Hörst du das? Es gospelt!
ˈgrau·zo·nig <Adj.> nicht eindeutig; schwer einzuordnen; dieser Befund ist ~, stell den mal zurück
ˈgrot·tenˌfalsch <Adj.> völlig und ohne Diskussion falsch
ˈGrün·licht·mi·lieu <n.; -s; -s> Umfeld mit Laisser-faire-Attitüde

Wörter mit F

ˈFlach·witz·scan·ner <[-skænə(r)] m. 3> Gerät zum Aufspüren von Kalauern
ˈflä·schen1 <V. t.; hat> in Flaschen abfüllen; die Coca-Cola Company verkauft nur Sirup an lizenzierte Fläscher
ˈflä·schen2 <V. t.; hat> die hardwarenahe Software (Firmware) eines mikroprozessorgesteuerten Gerätes aktualisieren; ey, Alter, ich hab gestern mein BIOS gefläscht [engl. to flash]
Freˈnet <m. 16> jemand, der frenetisch ist
ˈfrüh·lings·rol·lig <Adj.> jahreszeitlich bedingt libidinös unterwegs
ˈFrust·frucht <f. 7u> mangels Frustschokolade reingestopftes Stück Obst
funk·ti·oˈna·bel <Adj.> funktionierend; vielversprechend (Plan)

Wörter mit E

eˈgo·isch <Adj.> (auf noch legitime, nicht egoistische Weise) am eigenen Wohl orientiert
ˈein|kö·tern <V. t.; hat> an einen Hund verfüttern; Wo ist das letzte Kotelett? – Das habe ich eingekötert..

Wörter mit D

ˈDad·del·be·steck <n. 11 od. 15> Spielekonsole od. Handheld-Konsole und Zubehör
Des·il·lu·si·oˈni·a·kum <n.; -s, -ka> etwas, das desillusioniert; dieser Unterricht ist das reinste Desillusioniakum
desˈin·nert <Adv.; Betonung a. [ˈ—], wenn mit bes. Nachdruck auf etwas hingewiesen wird> innerhalb dieses Zeitraums; Ich gebe dir drei Tage. Wenn du das Geld nicht ~ auftreibst, kriegst du Ärger.
ˈDop·pel·tag <m. 1> zwei durch eine durchwachte Nacht verbundene Tage
ˈdort·zu·lan·de <Adv.> in jenem Lande, dort bei denen; Ggs hierzulande
ˌdrei·di·menˈun·si·o·nal <Adj.> nicht plastisch [Verschiebung der Vorsilbe un ins Wortinnere verhindert Zusammenprall betonter Silben]

Wörter mit B

beˈschlecht·ach·ten <V. t.; hat> prüfen und für schlecht befinden; etwas mit dem Vorurteil, dass es schlecht sei, begutachten
boˈhäm <Adj.> unbürgerlich, künstlerisch; sie ist immer recht ~ gekleidet [zu Boheme]

Wörter mit A

ˈab·ge·sagt <Adj.> out, unmodern; Ggs angesagt
ˈab|be·tref·fen <V. t.; hat> nicht betreffen; Ggs anbetreffen; Was den Schnupfen abbetrifft, geht es uns gut.
ˈa·la nach Art von; Machtworte ala Gerhard Schröder sind nicht seine Sache [< frz. à la]
ˈA·mok·rech·nen <n.; -s; unz.> Störung, bei der ein Computerprogramm den Prozessor mit sinnlosen Berechnungen beheizt und mit Gewalt beendet werden muss
amˈtrig <Adj.> dreideutig; Sy trippeldeutig
A·naˈgraph <m. 16> Gerät, das aus gegebenen Begriffen Anagramme bildet bzw. auf der Basis von Begriffslisten Anagramme auflöst
ˈan|be·rau·nen <V.t.; hat> unverbindlich ins Auge fassen; einen Termin ~
ˈan|häk·chen <V. t.; hat> einen Haken vor etwas setzen; Du musst „Automatisch mit Server verbinden“ ~!
Äˈtis·mus <m.; -; unz.> Überbewertung von Altersunterschieden (die zur Benachteiligung von Kindern, Jugendlichen und Alten im gesellschaftlichen Leben führt) [lat. aetas „Lebensalter“]
ˈAus·bux <m. 1> jemand, der ausbüxt; Da ist ja unser kleiner ~!
ˈAus·klang <m. 1u> im ~ mit nicht passend, nicht übereinstimmend; Ggs. Einklang
Au·to·Igˈnore <n.; -; unz.> Funktion des Gehirns, irrelevante und unerfreuliche Dinge selbsttätig von der Wahrnehmung auszuschließen