Gegensätze

Ich mag es, wenn zwei ähnliche Wörter Gegensätzliches bedeuten, denn es schult die Präzision des Ausdrucks:

  • entsetzen/entzücken
  • Fusion/Fission
  • Besitzer/Besetzer
  • hyper-/hypo-
  • Knoten/Kante
  • mundan/mundial
  • physisch/psychisch
  • sub-/super-

Und im Englischen:

  • conventional/conversational implicature
  • elevator/escalator
  • nature/nurture
  • overt/covert
  • push/pop

Und im Lateinischen:

  • varus/valgus

Es ist aber auch schön, wenn Wörter zur Bezeichnung sehr ähnlicher Dinge überraschend wenige Bestandteile gemeinsam haben:

  • Hydraulik/Pneumatik

5 Gedanken zu „Gegensätze

  1. anonym

    Auch ein Wort allein kann sich schon so verhalten. Ein Beispiel ist „einstellen“.

    Der Erfolg stellt sich ein. (der Erfolg setzt ein)
    Die Produktion wird eingestellt. (die Produktion wird ausgesetzt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.