Rrrr!

Nina Hagen hat mit Apocalyptica Rammsteins Seemann gecovert. Wie einer meiner guten Linguistenfreunde bemerkte, geht sie dabei auch phonetisch über Rammstein hinaus, deren Markenzeichen der stimmhafte alveolare Vibrant ist, und bringt eine Vielfalt von Aussprachen des R unter. Normalerweise wird im Deutschen nach Vokal auch das R vokalisiert, dies tut Hagen in 8 von 24 Fällen. Bleiben 16 postvokale R’s und 5 nicht postvokale R’s, die in dem Lied auch noch vorkommen. Darunter zähle ich zwei stimmhafte uvulare Frikative (standarddeutsch), vier stimmhafte uvulare Vibranten (standardfranzösisch) und 15 klassisch Rammstein’sche stimmhafte alveolare Vibranten, von denen wiederum drei zaghaft kurz daherkommen, acht schon deutlich mehrschlägig sind und vier genüsslichst ausgerollt werden. Und überhaupt ist das Lied gnadenlos gut.

2 Gedanken zu „Rrrr!

  1. Arnymenos

    Dazu muss ich mich ja wohl äußern (ja, gelegentlich lese ich hier mit) *g*

    Gut, dass das mal jemand analysiert hat. Wer solle da noch sagen, linguistische Forschung sei unnütz? Mir fehlt allerdings die Deutung. Gehst du von frei variierenden Allophonen aus?

    Zu finden ist das Lied übrigens bei youtube, mit Seemannsvideo.

  2. ke Beitragsautor

    Man könnte den phonemischen und rhythmischen Kontext befragen und bekäme wahrscheinlich nicht völlig uninteressante Ergebnisse. Noch mehr könnten wohl die angewandten Linguisten (hihi) sagen, z.B. springt mir ins Ohr, dass in zentralen, bildgebenden Wörtern wie „Mutterrrrrrrr“ besonders stark gerollt wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.