Anglizismus des Jahres 2012

Zum dritten Mal wird nun bald der Anglizismus des Jahres gekürt, dasjenige dem Englischen entlehnte Wort, das 2012 die deutsche Sprache nach Meinung einer linguistisch gebildeten Jury am stärksten bereichert hat – 2010 war es das Verb leaken und 2011 der Shitstorm.

Dieses Jahr habe auch ich die Ehre, der Jury anzugehören, und das Texttheater wird wie auch das Sprachlog und das SprAACHENblog zur Bühne von Überlegungen zu einzelnen Kandidaten-Anglizismen werden. Daher sei an dieser Stelle auch darauf hingewiesen, dass seit vorgestern Anglizismen nominiert werden können. On to you, liebe Leser/innen: Welche Anglizismen haben sich 2012 durchgesetzt und haben eine Würdigung verdient? Reichen Sie Ihre Vorschläge bis zum 7. Januar 2013 auf der Website zum Anglizismus des Jahres ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.