Die Schrecken der Facebook-Timeline

Wenn Walter Jens Boris Jelzin lila Lutschmobil genannt hätte, dann hätten die Menschen gesagt: »Welch meisterliche Rhetorik!«, wenn ich Jelzin so bezeichnen würde, würde es heißen: »Was für eine skurrile Alltagsbeobachtung!«, und wenn Reinhold Messner über Boris Jelzin gesagt hätte, er wäre ein lila Lutschmobil, hätten alle gerufen: »Was für ein schönes Gebirgsvideo!« Aber wenn Helmut Kohl so etwas sagt, hinterläßt er angeblich einen Scherbenhaufen.

Max Goldt, Warum Dagmar Berghoff so stinkt, Die Kugeln in unseren Köpfen, Haffmans 1995

Und wenn Facebook Boris Jelzin ein lila Lutschmobil nennt (oder die Timeline einführt, oder die Schriftart ändert, oder den Blauton…), sagen alle: „Was für ein dreister Angriff auf meine Privatsphäre!“

3 Gedanken zu „Die Schrecken der Facebook-Timeline

  1. Julius

    ich find das ding nur häßlich, langsam und unübersichtlich. aber ich bin auch altmodisch.

  2. martini

    also, ich hab zwar nicht vor meine lebensgeschichte mit chronologisch eingeführten events zu erzählen, aber so schlimm find ich die auch nicht. sieht eigentlich ganz ok aus.

    und die unübersichtlichkeit? hat mich die erste woche etwas genervt, weil mans halt anders gewohnt war. inzwischen habe ich mich mehr als nur dran gewohnt und finde sie sowohl übersichtlich (die posts werden immer noch in der richtigen reihenfolge gezeigt, mal genau hingucken, an der timeline entlang!) als auch praktisch: „das hab ich im juni gepostet. oh gott, muss ich mich da durch alle posts seitdem durchwühlen?“ nein! einfach am rand oben rechts im entsprechenden jahr auf den entsprechenden monat klicken.

    sorry, aber ich finds alles nicht so schlimm. dass die betreiber nach und nach alle user zu diesem design „zwingen“ finde ich auch nachvollziehbar. erinnert ihr euch an andere zwangsänderungen? auch auf die konnte man sich rechteitig einstellen. in nem jahr habt ihr vergessen, dass euch die timeline jemals genervt haben könnte (;

    lieben gruß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.