„Ein rotes.“

Die einzig richtige Antwort auf die Frage „Was hast’n du für’n Auto?“ Ein klares, souveränes Signal gegen Fahrzeugkult und Statussymbolstatus.

Einwand: Und wenn ich ein blaues/schwarzes/weißes/… Auto hab?

Lieber Mitmensch, man hat keine blauen, schwarzen oder weißen Autos! Unter den einfachen Farbadjektiven geht nur rot konform mit dem treuherzigen Gesichtsausdruck, den die Antwort erfordert. Grün geht vielleicht auch noch. Aber wenn Sie ein Auto in silbermetallic, weinrot, mauve oder eierschale-erbrochen haben – sofort versetzen! Oder umspritzen. Klingt zu angeberisch!

Einwand: Wird das nicht sehr eintönig im Straßenbild?

Das stimmt natürlich. Hm. Guter Einwand. Hmmm. Dann müssen Besitzer andersfarbiger Autos ihren Freundeskreis sorgfältig so komponieren, dass die Frage nach dem Wagen nicht aufkommt. Notfalls müssen sie lügen.

Dezember 2004

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.