Ich lobe Adobe

Der neue Adobe Reader hat eine sehr schöne und benutzerfreundliche Oberfläche. Es stört nur, dass das Hand-Werkzeug nicht standardmäßig in der Werkzeugleiste ist. Aber man kann es mit zwei Klicks aktivieren: Ein Rechtsklick auf die Werkzeugleiste zeigt sofort ein Kontextmenü mit allen Werkzeugen an. Sehr gut! Schön, dass es diese Version jetzt auch für Linux gibt. Und nicht nur das, die Installation mit der Debian-Paketverwaltung hat soeben im neuen Ubuntu hervorragend geklappt. Ich musste nicht mal Firefox neu starten, das Browser-Plugin war sofort aktiviert.

2 Gedanken zu „Ich lobe Adobe

  1. grinsekater

    Was die Benutzeroberfläche angeht, kann gewiß kaum ein Konkurrenzprodukt mit dem Adobe Reader konkurrieren. Nur ist es leider ein Speicherfresser und braucht zumindest bei mir ungebührlich lang, um sich zu laden.

    Zumindest in der Windows-Fassung ist der Foxit Reader einen Blick wert (http://www.foxitsoftware.com/pdf/rd_intro.php). Die Linuxversion hat mich beim letzten Test noch nicht überzeugen können. Und so ärgere ich mich denn weiter mit Xpdf herum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.