Schlechte Eltern

Aufgrund guter Bremsen und umsichtiger Verkehrsteilnahme stelle ich trotz einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 20 km/h auf Fuß/Rad-Mischwegen keine Gefahr dar. Ich weiß, dass das aus Fußgängersicht nicht ganz leicht zu begreifen ist. Trotzdem ärgere ich mich immer, wenn junge Eltern ihre kleinen Kinder zur Vorsicht mahnen, geradezu anherrschen. „Vorsicht, ein Fahrrad!“ Als ob ein Dreijähriges das leisten könnte! Als ob mir nicht klar wäre, dass ich auf das Kind achten muss, wenn ich so fahre, dass ich längst am anderen Horizont verschwunden bin, wenn das Kind erst begreift, was das Elter von ihm will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.