Neue Wörter (6)

ˌAu·then·tiˈme·ter <n.> Gerät, das Authentizität misst
ˈAb·kunst <f.> Abkönnen; Meine Abkunst für ihn hält sich in Grenzen
ˈan|rüch·ten <V. t.> ein Gerücht in Umlauf bringen; Es ist angerüchtet! [Arnymenos]
ˈbild·karg <Adj.> mit Bildern geizend [Martin Z. Schröder]
ˈein·zigˌma·lig <Adj.> nur einmal vorkommend; Ein einzigmaliges Wort bezeichnet man als Hapax legomenon
im·miˈnie·ren <V. i.> unmittelbar bevorstehen; Das Rigorosum imminiert
ˈKlar·kunft <f.> Klarkommen; Wir sind bemüht, bei der Patientin die Klarkunft mit dem Erlebten herbeizuführen
ˌneun·zehnˌhun·dertˌvier·undˈacht·zig <Adj.> an George Orwells Roman „1984“ erinnernd; durch Überwachung und Unfreiheit gekennzeichnet; Dieser Gesetzesentwurf ist ganz schön neunzehnhundertvierundachtzig
obˈsit·zen <V. i.> jemanden obsessiv beschäftigen; Dieser ungelöste Fall obsitzt ihr seit Jahren
ˌpi·o·niˈsie·ren <V. t.> den Weg für etwas bereiten; Prof. Müller hat diese Methode pionisiert [< Pionier]
Plaˈteau·witz <m.> Flachwitz für Gebildete [Anna]
ˌSkro·teˈrie <f.> Das männliche Gegenstück zu „Hysterie“. Beschreibt den emotionalen panikartigen Zustand, wenn z.B. die Alufelge an der Bordsteinkante ratscht, der Schiedsrichter dem gegnerischen Verein einen Elfmeter gönnt, eine Frau in einer „Männerdomäne“ überlegen ist oder Bier und Grillgut ausgehen. [Ute Giesen]
skro·ˈte·risch <Adj.> im Zustand der Skroterie; durch Skroterie verursacht [Ute Giesen]
slash <nebenordnende Konjunktion> und; oder; und/oder; beziehungsweise; Ich habe hier noch Lebkuchen slash Printen [< engl. slash „Schrägstrich“]
ˈstabˌrei·men <V. r.> alliterieren; Garstiger und Gauch stabreimen sich
ˈtiefˌschlür·fend <Adj.> unter Getöse mit einem Trinkhalm das letzte Bisschen Flüssigkeit aus einem Trinkgefäß zu bekommen suchend; Statt einer Antwort begann sie wieder, sich tiefschlürfend mit ihrem Long-Island-Eistee zu beschäftigen
ˈzeit·geˌnie·ßen <V. i.; mit etwas/jmd. ~> zur gleichen Zeit existieren; Zeitgenosse*in sein; Freud zeitgenoss mit Einstein
Zur·verˈnunft·kunft <f.> Zurvernunftkommen; Die Zurvernunftkunft des Ministers lässt noch auf sich warten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.